Kardiologie

Allgemeine und interventionelle Kardiologie

Die Kardiologie, ein Teilgebiet der Inneren Medizin, befasst sich Bild1mit der Erkennung (Diagnostik), Vermeidung (Prävention) und Behandlung (Therapie) von Herz- / Kreislauferkrankungen.
Häufige Krankheiten dieser Gruppe sind z. B. der Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), die Herzschwäche (Herzinsuffizienz), das Vorhofflimmern u. die koronare Herzkrankheit (einschließlich des Herzinfarktes).

echo

Herzultraschall (Echokardiogramm)

Wir unterscheiden heute wird zwischen allgemeiner und interventioneller Kardiologie.

Die allgemeine Kardiologie beinhaltet die Erkennung, Prävention und Behandlung kardiovaskulärer Erkrankungen unter Anwendung verschiedener jedoch ausschließlich nicht-invasiver Methoden.
Wesentliche Bestandteile sind z. B. die Diagnostik durch das EKG (Elektrokardiogramm) oder das Herzultraschall (Echokardiogramm) und die Behandlung durch die Anwendung von Arzneimitteln (medikamentöse Therapie).

 

koro

Koronarangiographie

Die interventionelle Kardiologie umfasst hingegen die diagnostischen und therapeutischen Eingriffe, bei denen Katheter durch die Haut u. über die Blutgefäße bis zum Herzen vorgebracht werden. Beispiele sind die Herzkatheter-Untersuchung zur Darstellung der Kranzgefäße (Koronarangiographie), die Aufweitung von Engstellen mit Einbau einer Gefäßstütze (Koronar-angioplastie mit Stent-Implantation), oder der katheter-gestützte Verschluss des li. Vorhofohres (Okkluder-Implantation). Der Unterschied zur ’normalen‘ Herzoperation ist, dass die Eingriffe minimal-invasiv, also ohne Hautschnitt oder Narkose erfolgen.

Am Herz-& Gefäßzentrum wird durch erfahrene, spezialisierte und eng kooperierende Fachärzte fast das gesamte Spektrum der allgemeinen u. interventionellen Kardiologie abgebildet. Die Schwerpunkte Angiologie und Rhythmologie werden abgegrenzt, gehören aber ebenfalls zum kardiologischen Leistungsspektrum des Zentrums.IMG_1590

Für die kardiologische Diagnostik u. Therapie stehen unsere Praxis mit fünf eigenständigen Untersuchungseinheiten, drei Herzkatheterlabore, eine zertifizierte Chest Pain Unit und die Belegstation im Krankenhaus Neu-Bethlehem zur Verfügung.
Eine ärztliche Notfallversorgung inkl. 24h-Katheterbereitschaft ist durchgehend gewährleistet.

Im Herz- & Gefäßzentrum werden jährlich durschnittlich >20.000 Patienten ambulant und >3000 Fälle stationär behandelt. Mit insgesamt bis zu 3000 kardiovaskulären Eingriffen pro Jahr gehören wir zu den bedeutensten kardiologischen Zentren in der Region.

Im Einzelnen werden am HGZ u. a. folgende Leistungen erbracht:

   Allgemeine Kardiologie

  • EKG (Elektrokardiogramm)
  • EKG-Ereignisrekorder
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Ultraschall Herz (Echokardiogramm)
  • Ultraschall Herz v. d. Speiseröhre (transösophageales Echokardiogramm)
  • Ultraschall Halsgefäße (Carotis-Doppler / Intima Media Messung)
  • Ultraschall Beingefäße
  • Ultraschall Nierenarterien (Nierenarterien-Doppler)
  • Ultraschall Bauchorgane (Abdomensonographie)
  • Herzschrittmacher- / ICD- / CRT-Kontrolle

   Interventionelle Kardiologie

 

Ergänzt wird das oben aufgeführte Spektrum durch spezielle interventionelle Verfahren der Angiologie (z. B. Gefäßeingriffe bei pAVK) u. der Rhythmologie (z. B. Herzschrittmacher– / ICD-Implantation, Ablation von Herzrhythmusstörungen).